Spotted-Kolumne: Richtig spielen! So verliabsch di garantiert… Blog / Heidis-Kolumne

Liebste Spottis!

Willkommen zum heintigen „Orschlochmantig“ und zu meiner wöchentlichen, autotherapeutischen Senfzugabe.

Es geaht heint mol wieder…na, wer derrotets? Genau! Um die LIEBE.
Die Liebe isch fir mi a Thema mit meahrere Hektar, sozusogen; und der Weg, in des gelobte Land (*zwinkerzwinker*), hoaßt: bandlen bzw. flirten, unkeksn, obchecken, unfixen oder a parat mochn.

Um wos geaht’s ban flirten genau?

Humanwissenschaftlich gsechn geaht’s drum, dass es paarungsbereite Mandl urinstinktiv versuacht, a adäquates* Weibele zum AKT zu finden.

Sell hoaßt konkret:
dr Typ tatn gern mol wieder anort infrischen und holtet noch seinem negsten „Opfer“ Ausschau, in den er seine Leibesfrucht beliebig vertoaln kannt.

Mittlerweile ischs obr aso, dass sich vor ollem zwoa Orten va Frauen durchgsetzt hoben:

De, de sich nit long betteln, geschweige denn erobern lossen und glei ihre Geschlechtsteile präsentativ zur Schau stellen, – der Meraner Milchhof losst an der Stelle ausrichten, dass die 100g Joghurtbecherler a mit Push-up’s nia zu richtige Milchkondlen werden, also bitte nit zuviel faken!-, und de unnahbar wirkenden Emanzenfrauen, de sich sicher nit va billige Flirtversuche beeindrucken lossen und die Soch (aka Penis), -wenn nötig-, selber in die Hond nemmen!

 

Die seltene Spezies, der „I-loss-meine-vagina-so-long-unter-verschluss-bis-er-sich-a-hax-ausreisst-oder-mi-zur-frau-nimmt“-Frau, isch mittlerweile leider oder gottseidonk fost ausgstorbm.

Seltene Exemplare lossen sich obr no laut Legenden no in den streng christlichen Hintergemeinden Südtirols sichten (hihi, konnschdr vorstelln!).

Meiner Meinung noch, war a Mischung von ollen 3 Weibsbildern, ideal. Und obwohl i persönlich gerne meine Geschlechtsteile öffentlich spazieren trog (also die pectoralen, nit die vaginalen!), bin i schun gewillt mi soweit im Zaum zu holten, dass a potentieller Kandidat sich nit ohne Weiteres auf mi stürzen konn, wia a Bus voll Deitscher af a Gratis- Buffet!

Plakative Negativbeispiele von Anmachversuchen, de garantiert NIT in a hemmungslosen Schmuserei, geschweige denn im wilden Bett- Rodeo enden werden:

Beispiel A:
Wenn mir iaz uaner nochpfeifen tat, tat i mi (und i hoff ondere a) bestimmt nit umdrahnen. Bin jo a kuan Hund.
Obwohl i fairerweise drzuasogn muass, dass i no vor einigen Jahren ba Pfeifgeräusche ollm reflexortig ummergwirbelt bin. Wobei sell obr wohrscheinlich af a kindliches Titanic- Trauma zurückzuführen isch und i unbewusst vielleicht heint no die Rose va den Brett orrettn will.

Beispiel B:
Bitte, bitte, liebe grünlöffligen Unfänger! Erwortets enk va verbale Aussetzer, wia: „OU! Ou, Gitsche!! Hallooo!! Ey, du! DUUU! Ey, halloo?! Duuu! Geräät!!“, kuane ernstgemuante Reaktion von an einigermaßen attraktiven, weiblichen Geschöpf, des seine Synapsen no olle holbwegs in Gong hot. Mit hoher Wohrscheinlichkeit werds uanfoch lei gekonnt ignoriert oder mit an horten „Obschaum- Blick“ gstroft.

Ok, bevor’s ausufert…de Liste kannt man jo beliebig weit fortsetzen (und sem tat i gern no poor spezielle in die Kommentare lesen!), obr zomfossend isch zu sogen, dass a ’s restliche Potpourri an oglutschtn Unkekssprich nit funktioniern werd.

Um do lei mol einige zu nennen:
I glab es gib Kriag!“ „Aha?“ „Mein Säbel beisst!
Dass du kuane Blaue hosch seit du van Himmel orgekugelt bisch?
Deine Augen passen perfekt blablabla…

AUFHEARN!!!

Stellts enk vor, es huckts ban Budl zui und af uanmol kimp jemond her und sog uanfoch lei: „Hoi, i hon iaz zwor kuan passenden Spruch af Loger, obr i bin die/der soundso und hon mi gfrog ob du eventuell mit mir uans trinken mechesch?“.
Jo fahlts? Mit den tat i nit lei uans trinken, den tat i af dr Stelle meine Seele zum Spottpreis drzuagebm!
Es isch im Prinzip jo uanfoch…bisl originell sein und schun laft des Gonze va alluan. Originell hoasst in den Foll simpel, oder ehrlich, oder am Besten hetzig, denn:

Wer a Frau zum Lochen bring, hot die Schlocht schun holbs gwunnen!

(Obr vielleicht drauf ochten, dass sie nit lei aus Höflichkeit oder Mitleid locht, weil du ihr demonstriersch, dass du a Banane im Gonzen schlucken konnsch. Nenene…)

Guat, weiter im Programm:

Giahmr mol drvun aus, dass man sein Objekt der Begierde erfolgreich bezirzt und „dingfest“ (nit wortwörtlich gmuant, Leute…sell beredmr a onders Mol) gmocht hot und die Sympathie auf Gegenseitigkeit beruht.

Nor geaht’s los mitn Theater: man fong un sich drnoch zu schreiben, schreiben, schreiben und schriftlich isch man vielleicht sogor schun a bisl hin und weg va der Person;
man trifft sich nor womeglich zum Kaffele und in live nor die Ernüchterung: Mhm, irgndwia nit so mein Typ ooobr…jo bo, ach irgndwia ischer schun hetzig und vielleicht werden Sarner Jangger und Elvis- Frise irgendwenn jo wieder modern?!

Vielleicht schaugs so aus, als war er a a bisl ungetun und zulescht verobschiedet man sich gonz human und jeder geaht seine Wege. Nix bsunders, oder? Obr iaz kimp dr Clue!
Stellt enk vor (v.o. die Mädels), der meldet sich nimmer?!
Obwohl der Obend recht guat verlafen isch, meldet der sich uanfoch nimmer!! Jo, spinni? Sell tuat uanfoch gor nit.

Man hot iaz zwoa Meglichkeiten:

Entweder man akzeptiert uanfoch, dass er nit af uan steaht (kleine Buchempfehlung: „Er steht einfach nicht auf dich!“ von Liz Tuccillo) oder, -und sell isch überwiegend der Foll!-, man drahnt sich im Kreis und zermartert sich s‘ Hirn, wos man Folsches gsog oder getun hot und kimp zum Ergebnis, dass man wohrscheinlich selber uanfoch lei scheiße isch!

Persönlicher Gedankenmonolog hierzu:
„Vielleicht hon i in den Kleid fett oder nuttig ausgschaug oder es lieg drun, dass i zu wianig, zu viel oder gor nit gschminkt wor? Wohrscheinlich hot er a Früchteallergie und hot mein Himbeer- Duschgel nit ertrogen gekennt?

Vielleicht hon i zu dumm, zu tschegglig oder zu desinteressiert gwirkt?
Hon i vielleicht zu viele sexistische Witze gmocht oder hot’s ihn irritiert, dass i uanmol gegrunzt hon beim Lochen?
Hon i zu viel oder zu wianig va mir drzehlt oder ihm vielleicht in Eindruck vermittelt, dass i vaginal meahr als fällig war?
Wor i vielleicht zu aufdringlich oder am Ende decht zu zurückholtend?

Ergebnis: Omg, i bin scheiße! Er isch obr soo super! Den hon i jo gor nit verdiant! I will ihn obr unbedingt!!
I muass mi bemerkbor mochen, vielleicht getraut er sich jo lei nit und isch a verletzte Seele? Am Besten i schreib ihm mol. Obr lei gonz distanziert und cool, nit dass ihm auffollt dass i unternogelt und verschossen bin, ok? OK!“

Und ehe man sich versig, werd aus a „Hey, lebsch no?“ – Nochricht a gonze Litanei an Nochrichten, de ihm zu verstiahn gebm, dass er scheiße isch weil er sich nit meldet und ihm somit zu 100 Prozent versichern, dass i auf ihm steah.

 

Das Spiel heißt flirten, wer sich verliebt, hat verloren!

So, an der Stelle beginnt die Gradwanderung und do hoasst’s iaz Fingerspitzengefühl beweisen weil Spielchen mit dem Feuer sein komplizierter als a OP am offenen Herzen (im Prinzip isches jo a nix onders).
Anhond seiner Reaktion konn man relativ schnell feststellen: Normalo oder Spielertyp =) gleichgestellt mit Orschlochtyp!)?

Ach, mochmr ins nix vor… Er isch so oder so a Orschloch.
Der Normalo hat sich ohne Weiteres spatestns in ibernegsten Tog gmeldet und nochn persönlichen Befinden gfrog bzw. an ähnlichen Vorwond gfunden um dir zu schreiben, wia z.B.:
„Konn’s sein, dass i mein Schlissel/ Handy/ Kateter ba dir in Auto vergessen hon?“.
Und der Normalo war eigentlich fir jede Frau „erstrebenswert“.

Er isch nett, liab, konn mega ausschaugen obr konn a recht unhänglich und vielleicht an tick zu schnell zu gefühlsbetont werden. Der liebe Normalo isch leider Gottes oft verunsichert weil er oft lei afn Deckel kriag und ihm virkimp jede Frau nimmp ihn ba die Eier!

Lieber, netter Typ von nebenan: Du konnsch no so liab sein und guat ausschaugen, Mädels und Frauen lossen sich zu oft vom Orschlochtyp beeindrucken und rennen in sem noch, obwohl du sie dir verdiant hasch! Und worum? Weil sie muanen zu wissen, in netten Typ kennen sie ollm hoben!

Des isch uane va zu viele traurige Wohrheiten in der Welt. Trotzdem rot i dir deswegen nit a zum Orschlochtyp zu werden und koltherzig und ogstumpft durchs Leben zu schwergeln, sondern bleib so guatherzig wia du bisch, denn friaher oder spater (eher friaher!) hobm olle und i muan OLLE (!) Mädels genuag vom Spielertyp. Sie kennen seine immer gleichen Muster uane ummerzukriagn und lossen sich nimmer va Coolness und Charme blenden. Und sell, meine lieben Normalos, isch nor enkre Zeit! Es werd sämtlichen Traumfrauen begegnen, de sich blutige Kämpfe um enk liefern werden.

Es seits de mit Herz, mit de man am Ende von der Reise runzlig und olt af a Parkbonk huckn will und Anten fiattern.
Männer mit Herz, die Welt und v.o. die Frauen brauchen enk!

Der Spielertyp hingegen, konn jederzeit olle hoben. Kling erst amol guat, werd obr noch longer Spielzeit mit sehr hoher Wohrscheinlichkeit alluan und frustriert, mit a Flaschl Hochprozentigem und zunehmenden körperlichen Verfoll, af seiner Couch enden.

Er hot zwor in sein‘ Leben kuane Fete ausglossen und jede no so geile Schnitte kop, er konns Verführungs- ABC in- und auswendig (im wahrsten Sinne!) und Frauen sein für ihn a offenes Buach, obr gonz, gonz tiaf drin wünscht er sich eigentlich lei des wovor er ollm weggrennt isch oder es oft belächelt hot: a Beziehung mit a ernstzunehmenden intelligenten Frau, 2 Kinder, a kluans Haisl mit an Volvo in der Einfohrt und an Golden Retriever.

 

Und do kennmr iaz af a gonz wichtigen, seit Urzeiten existierenden Punkt:

Man will ollm des, wos man nit hobm konn!

Und sell gilt leider fost in jeder Hinsicht. Mir sein eben wia die Geas und denken s‘ Gros isch an ondern Ort ollm grianer.
Oft isch sell jo a so obr groaßtoals tuat man sich vieles a lei inreden weil uan die aktuelle Lebensphase zu longweilig oder zu perfekt oder zu streng isch.
Fühlt sich vielleicht der uan oder ondere grod ungsprochen?

Dodurch, dass man ebm ollm des will wos man nit hoben konn, hot der Spielertyp fost durchgängigen Erfolg.
Er lehnt sich zrug, distanziert sich, gib in Unnahbaren und werd sich eher knopp und gefühllos melden wenn er sell ibrhaup tuat.
Fir ihn isch man meistens lei a dumme Nuss, de holt grod gelegen kimp.

Wer sein de Typen eigentlich? Werden de irgndwo hintrigst Pustertol gezüchtet oder sein de schun so geboren gworden?
I bin überzeug, es gib Menschen de sein mit viel Coolness und Selbstbewusstsein auf die Welt kemmen und es gib de wia mi: ungschickt, eigentlich mit Selbstvertrauen obr an Alpha- Männchen gegenüber meistens unterlegen und somit endet jeder Flirtversuch mitn Käfersyndrom: roat unlafn, Kopf inziachn oder sich toat stelln und worten bis die Gfohr vorüber isch!

Leider werden oft die gefühlsbetonten Menschen (v.o. a Frauelen) so long ausgnutzt, bis sie so skeptisch, distanziert und kolt werden und automatisch in der Orschlochliga mitspielen.

Je meahr ins also jemond s Gfühl gib ihm nit viel zu bedeiten, desto meahr ziacht er ins un! Mir wellen ihn oder sie um jeden Preis ummerkriagn und in mein Foll den Badboy zähmen!
Mir muanen jo oft mir kennen jemond ändern und zum Guten bekehren und nor glücklich werden mit ihm oder ihr und sein nor eventuell enttaischt wenns natürlich nit so isch.

I drift ob…
Hot man als Frau also festgstellt, dass man an so Exemplar des Spielers oder Badboy geroten isch und man sich trotz ollen blinkenden Warnungen auf ihn inlossen will, nor gibs lei uane Methode, um den Spieß umzudrahnen und ihn zu kriagn:
spiel mit, obr spiel besser!

Auch Badboy’s verliabm sich irgendwenn und kennen’s iberhaup nit hoben, wenn a Frau nit so reagiert wia sie’s gwehnt sein und nit die longjährig erforschten Verholtensweisen bestätigt.
DE Frauen hobm mit viel Willenskroft und Nerven, die Chance das Tier im Mann zum Muinele werden zu lossen und ihn a bisl gefügiger zu mochen, bis er letzten Endes nor IHR nochrennt und sich im besten Foll unsterblich verliab.
Sobold man sich auf der sicheren Seite fühlt und den kapitalen Fong im Netz hot, konn man sich jo nor a mol outen und sogen, dass es auf Gegenseitigkeit beruht und nor a Happy- End- Story draus mochen.
Wos holt richtig scheiße war in den Foll und drum mocht spielen im Endeffekt a kuan Spass: zuviele schmeißen des Exemplar, nochdem sie ’s endgültig erobert hoben, wieder weg und mochn mitn gebrochenen Herzen va ebendiesen a Gulaschsupp!

Somit hot ’s liebe Rotkäppchen schun Recht, wenn sie sog: Hütet euch vor die bösen Wolfe (oder Wölfinnen)!

Uans mechet i schun no klorstellen: Es gib selbstverständlich a gschickte Spielerfrauen, de jeden Monn mit ihren Verholten um den wenig vorhondenen Verstond bringen. =)
Totsächlich isches in der Regel obr so, dass Frauen mit Gefühle besser umgiahn kennen und sich di sem a eingestehen kennen, olles in ollem also gefühlsbetonter sein und folglich eher seltener imstond sein jemonden s‘ Herzl bewusst und auf eiskolter Ort durchn Fleischwolf zu drahnen.
Obr sie existieren auf olle Fälle und kennen richtig gfährlich sein, weil a Frau de Gefühle nimmer zoagn konn, isch sehr sehr ogstumpft und zu ollem fähig! Sie hinterlosst somit wohl die längste Blutspur an zerfetzte Herzlen…

In diesem Sinne a blutfreie Woch und bis zum negsten „Muntigstalk“, wenn’s wieder hoasst: Liebeszirkus mit Heidi 😉

Lg, enke * heidi *

*adäquat= passend; de, de mit Fremdwörter nit umgiahn kennen, miassn die Frequenzen trogn! =)

p.s.:
Wos worn eigntlich fir enk die schlimmsten Unmochsprüche, de enk je zu Ohren kemmen sein? Oder hobm sich sonstige Flirtpannen in enker Erinnerungszentrum gebrennt, de unbedingt drzehlt werden solln? Will unbeding mol wos hearn va enk…


*H*erausfordernd*E*hrlich*I*nfantil*D*irekt*I*mpulsiv

Kommentare

  1. Dio DIo wia wohr! Danke heidi du sprichsch mor als Frau aus dor Seele! Monche Mander sein echt schrecklich!
    DANKE

    • Korrektoweise muische obo dozuasogn, et la di Mando…es gib a Weibo, dei schrecklich san und se et weanige. I denk, des hebse insgesomt di Wog.

      • *heidi* sagt: Mai 24, 2016 at 9:58 pm

        Hey waltaaa,
        Do bin i gonz ba dir…mir madlen liefern a nit ollm a glanzleistung o, obr sell tuitn nicht…sischt hatmr be insre prosecco obende nicht zi lochn, hou? 😀
        Und wo die manda oda weiba bessa odr letza san, sell werd va bezirk zi bezirk unterschiedlich san…deswegen schaug amol her zi ins ins burggrofnomt…hon keahrt in pustertol san a haufn schneidiga! 😉
        Lg

  2. Des isch jo intresannt zu lesen. Das lei recht hoben muasch. =(

    • Liebe Jessy, lieber Michl…
      Donkschian firs lesen!
      Jo logisch hon i recht…i hon a vagina!! Meahr isch nit zu sogen, ausser: sich verlieben isch lei epes fir di gonz horten! Dr rest muass sich mit nichtssogenden one-night-stands zufrieden geben. I hon kuane one-night-stands, obr ba mir „stands“ eh nit, also.

      Übrigens leute, lei die horten kemmen bekonntlich in gorten!
      Getrauts enk, verliabs enk!
      Und wenns schiaf geaht? Pfff…nor kimp der/die negste und flickt ins in uan mol wieder zom!
      Olls easy cheesy…
      Lg

  3. ahahaha, also ba der stelle mit do Früchteallergie hosche mi endgültig kop, anfoch do hommo!!!! 😀

  4. jo hoi, Andreas! Jo, wenn du so leicht zu hobm warsch, sem kim i woll amol vorbei… 😉 haha
    lg und danke

  5. Rotkäppchen sagt: April 26, 2016 at 8:17 pm

    Oh, wie wahr, liebe Heidi!
    De „bösen Wölfleins“, de die Rotkäppchens am liabsten täglich oane noch der ondern verführen und verzehren mechetn und no derzua moanen, damit ihre (im Grunde ebenso nach Liebe lechzenden) Seelenwunden zu stopfen, checkens woll erst wenn sie olt, grau und posslt sein, dasses im Leben um mear geat…
    Also liebe Rot-Blod-Braun-Lilablossblaukäppchens, lossmer ins nit unterkriegen 😉
    Und s wichtigste isch olm zu wissn wenns hoaßt: ENDE GELÄNDE 😉

  6. Hi Heidi, i bin do eher do Spielertyp. I will meinen Spaß hobm, ohne mir long irgendwos unlosn lossn miaßn, von dem i mir nix kafn konn. Wenn sie dobei a ihrn Spaß hot, nor isch guat und passt perfekt, und suscht hon i’n holt (wia du so schian schreibsch) wiederamol ingfrischt. Von Verliabm, wia du in Titl gnennt hosch, holt i nix, dofir bin i nou zu jung. Dorum kimmer i mi, bold i die Vierzig hinter mir hon. Vorher isch volle Spaß ungsogg und des klär i olm glai am Unfong, bevor sich do irgenduane unnötig Hoffnungen mocht. Es isch genauso, wia du schun gschriebm hosch. I tua meischtns total uninteressiert, schaug zwor schun, dasse mi merkt, obo i bin donn meischtens mit wos ondern beschäftigt. Oder nou frecher, kimmer mi um ihrn meist unscheinborn Unhong. (die meisten Frauen, dei auf do Jogd sein, hobm ihre unscheinbore, oft eher dicke, unsichere Freindin mit, dei nia a wirkliche Konkurrenz zu ihnen selber isch). Und wenn do plötzlich so a Typ, der vom Äusserlichn in die meisten Frauen im Lokal auffollt, bsunders nett zu der ormen Haut isch, donn mochts di Weiber schier unruhig vor lauter Neigier. Donn hoasst lai nou, zopplen lossn und so tian, als wenn man’s net gmerkt hat. Bsunders intensiv mit die Kollegn und/oder eben der graun Maus quassln und donn (nou fieser) sie plötzlich vonn obm bis untn gonz ungeniert obschätzend mustern und sich obwendn. Mir hot amol uane gsogg, in dem Augenblick, wo i des mit ihr gmocht hon, isch ihr firkemmen, sie follt in an schworzn Loch. Sie wor total durchn Wind, hot gmuant, sie hot wos total Unpassende unkop, oder ihr isch a schrecklicher Schminkfahler passiert. Deswegn wor sie spater total überroscht (und hot sich gfreit), als i sie donn dechtersch nou „bemerkt“ hon. Nojo, donoch hot sie a akzeptiert, dass i zu ihr gsogg hon, i will lai meinen Spaß hobm, ob sie inverstondn isch? 🙂
    Selche Spielelen hon i schun in do Schual gspielt, hot eigentlich olm guat hinkaut. Und i find des a gonz ok, weil die Frauen letztendlich jo a lei mit uan spieln.
    Und deswegn vom Verliabm redn, isch uanfoch net korrekt. Eher vom gemeinsomen Spaß an der Freud 🙂

    • Hoi Mick,
      Du schun wieder! 😀
      So iaz pass amol auf du letzer grünspecht… Woasch wos i dir wünsch? Die beste spielerfrau in town! Und nor solls die richtig inifi**en und du sollsch die unsterblich verliabm…und woasch wos es geile isch? A wenn du di no so unstrengsch nix zu fühlen…de frau kreizt di soweso und sell garantiert no vor 40, ba der dus nit kontrolliern konnsch…sell isch der clue an gefühlen! Sie sein unberrechenbor und schlogen meistens sem zua wenn man beschlossen hot nutten zu knollen und herzlos zu werden…genau sem passierts!!
      Und nor wünsch i dir bolds soweit isch, dass die spielerfrau sich an ihr zomgschundns herz erinnert und a gefühl fir di ibrig hot! Mannmannmann! Junge…Geah leben! Herz keahrt drzua, sischt bisch idgndwenn laar wia liegestuahlverleih zu ferragosto! 😉
      Obr trotzdem find i guat, dass ehrlich kommentare schreibsch…woass i bescheid wenn mi demnegst jemond va obm bis unten mustert… 😛
      Lg

      • Ok, mog sein, dassi a Grünspecht bin. Obo gonz grian hinter di Ohrn donn holt dechtersch nou net. Vielleicht isch mein Bekonntnkreis net der, in dem du verkehrsch, und so wer i der besogtn Spielerfrau ausgstellt sein. Dei Fraun, die i bis iaz kennenglernt hon, worn berechnbor (fir mi zumindest)und i hon mi domit amüsiert. Und wenn i eppes zan knolln (wia du sogsch) gebraucht hon, hon i die Freindinnen meiner Mama unglocht, sein jo olle die gleichn gwesn, quer durch die Bonk. Älter, erfohrener und gschmeichlt, wenn sie a junger Spunt unschaug. Ausserdem hobm meine Kollegn und i oft in Recyclinghof in Marling durchanonder gebrocht, um zu schaugn, wer von ins als erster uane oschleppet. Und zem muaß i sogn, wor i nia do Letschte :-). Mensch, wos willsch denn? Dei sein jo olle bocknorrat af junge Burschn, wia ins. Du wersches net glabm, sie wissn zwor, dasses lai um Sex geaht und dechtersch rennt dir a jede mit. Donoch hobmse genauso die Fruscht, dei sie vorher kop hom. Deswegn hobm mir a vorher nuie Simkorte ins Handy getun, domit dir donoch niamend af die Eier geaht und in Tog derheng. Konsch do eh vorstelln, zu wos dei olls fähig sein.
        Und ba die Singlparties werdn a mittn in do Auswohl die T-Shirter ausgetauscht, domit du a ondere Nummer hosch, als dir am Eingong gebm gwortn isch. Stell dir vor, amol hot mi uane ban Lokalbetreiber unschwarzn gwellt, weil i die gonze Auswohl durchanoder gebrocht hon, und sie zan Schluß mit an Strossnorbater verkupplt gwortn isch, obwohl sie „meine“ Nummer gwehlt hat kop. Do Betreiber hot obo mein Voter gekennt, donn ischer gonz umgänglich gwortn, und hot liabo a Rund fir olle gschmissn, als mir af di Kecks zu gian. Nojo, wos i do grot sogn mecht, isch, dass i mi nou viel za jung find, um mi ernsthoft zu bindn und liabo mit do Clique durch die Gegnd ziach und Spaß hobm will. Ba in dohuam gilt do Spruch: „Wer zohlt, schofft un!“ Und des bin im Moment i, wenn’s a do Schodder vom Voter isch. Nou!
        Wia gsogg, bol i amol 40 bin donn konn i olm nou umsottlen. I glab ebm, dass mir zwoa in gonz verschiedenen Welten lebm, a wenn mo im gleichn Landl wohnen.
        Und wia i schun dir ban ondon Thema gschriebm hon, gfollt mir dein Schreibstil. Unkonventionell und ungewohnt. Bitte moch weiter so. 🙂

        • Du Mick, wos und wo ischdo Recyclinghof?

          • *heidi* sagt: Mai 24, 2016 at 9:53 pm

            Hey walter,
            I glab dr mick und i sein mittlerweile so friendship connected, dass i fir ihm ontworten dorf: recyclinghof isch (somstigs a zu unrecht!) dr tonzstodl in marling…wenn sem nicht geaht, geaht nirgends epes 😉
            Lg

    • Rotkäppchen sagt: Mai 1, 2016 at 11:20 am

      …und irgendwann schlägt das „KARMA“ zu, lieber Mick“y“ 😛

      • @ Rotkäppchen

        …“…und irgendwann schlägt das „KARMA“ zu, lieber Mick“y“…

        wenn’s soweit sein soll, geah i zur Anni, insere Masseuse, dei kennt sich mit solchn Dingen aus (und natürlich viele ondere a) 🙂
        Dei schofft des schun, do hon i kuane Sorgn. Hot mir bis iaz nou nia enttäuscht. 🙂

  7. Bin awia spat drun mit ontwortn, obr „olt und posslt“… Hurn, i wer hin! 😀 hihihi
    Made my day
    Lg

    • *heidi* sagt: Mai 6, 2016 at 12:23 am

      jo, griasst enk leute!! na, fettes sry obr i hon a problem mitn kommentare lesen kop und iaz hink i volle hinten noch und bin nimer afn laufenden, oder wia man in hinterpsaier sog: en vogue!!
      na, scheiss..wo soll i iaz unfongen??
      also, i fong mol bei meinem lieblings-kommentator mickymaus un (sry liebes rotkäppchen, obr er hot s pulver und sem wersch mi verstiahn, dass er natürlich s vorrecht genießt!), weil wia mir do pflegen zu sogen: who has the schouder (zu deutsch: kieselsteine), rules the world! i bin mir sicher s‘ liebe blossblaurotkäppchen, woass mein sarkasmusapfelmus zu schätzen.

      na iaz lous, lieber mick! i hon dir 3 sochen zu sogen…
      1. omg! du fucking milf-hunter, du!! jo, du bisch so a selten geiler hos, na ehrlich! i bin hin und weg, obr vor ollem hin va dir! na ernsthoft! i bin verzaubert von dir!! von deiner verbalen anmut und deinem feinem gespür für echte lady’s und herzensromantik! du verzaubersch mi mit jedem kommentar auf’s nuie und wenn i nit so verdommt iberzeigter sologänger war, i glab du warsch mein monn! I muan du hosch olls… i kenn di zwor nit, obr verbale sequenzen von dir und i muass ehrlichsogen, i bin stolz af di!! und des sog i iaz nit olls lei, weil i a geldgeile sau bin und dir zwischendurch meine IBAN nummer durchgib…du bisch mir ans herz gwochsen und sell soll epes hoassn, weil…i hon kuans! =D
      oke, oke…*ironieaus*
      na iaz ehrlich, i bin echt stolz af di und i bin froah, dasses di gib! schaug, i bin in a olter, wo i mir stat amol gedonken moch, ob i mit meinem lebensstil (der deinem nit unähnlich isch, also nix mit 2 verschiedenen welten, du prollo! 😉 ), nit bis zulescht als überschminkte mitfuffzigerin, frustriert und ungveglt in nörder enden muass. Iaz woass i, i konn mi auf die zukunft freien, weil do jemond isch, der genau mi suachn und vernaschen tat und mir meinen zwoaten frühling schenken tat. Dank drfir, lieber mick. seit der minut sein oll meine sorgen ibers oltern vergessen und i frei mi di nor endlich im nörder kennen und lieben zu lernen =D…
      na wort, i konn nimr…i ibertriff mi grod selber und muass iber die eigenen sprich lochen. hihi, traurig…
      na, woasch wos i glab, wos dr uanzige unterschied zwischen ins zwoa sein kannt? i versuach ollm gonz fair play zu spielen. wenn i nix will, nor sog i sell a und wenn i merk, hoppla der will meahr als i nor red i ehrlich driber und brich s gonze bisl o, bevor uaner richtig in der scheisse isch. Natürlich konn s gonze dilemma a umgekehrt passieren, obr folls sell dr foll isch, woass i mittlerweile genau, dass es a woch dauert. Nor werd awia ummergfunzeltet und nor geaht’s wieder weiter.
      Ober guat, du hosch jo gsog du bisch a ollm ehrlich und sogsch du willsch’n jo lei a poor mol inihebm, obr de sochn konn man jo nia ausmochn. Oftramol hosch genau s „pech“, dass sich nor de zusl hols iber kopf in dir verliab obwohl sie gsog hot, des geaht in ordnung.
      Nor hosch du iaz ober sicher s‘ totschlog-argument „Ihr Pech!“, parat…
      jo, theoretisch stimmp sell a, hosch ihr mit an mündlichen vertrog quasi gsog, wia der hase läuft. Obr im olter entwickelt man holt a bisl meahr empathie fir ondere menschen, weil man selber vielleicht woass wia „fein“ so epes sein konn.
      NA jedenfolls, bin i ebm froah, dass du die olten frustrierten runggeln wegknollsch und i sell nit tian muass…du bisch eben ein held der neuzeit. Ein robin hood der milf herzen= klaut das selbstbewusstsein der jungen unscheinbaren mädels und gib’s in die olten wieder. #herzallerliebst
      2. follt mir grod auf, dass i schun awia hort wor zu dir in die leschten kommentare. Na, sem muass i mi entschuldigen… i glab nämlich, dass du gonz a sensible seele bisch und i schick dir iaz gonz a liebevolle umormung…so a richtig „fesselnde“ =D hihi, so geil drauf heint die olte…wahnsinn!
      3.i will ehrlich zu dir sein: i hon dir iaz den gonzn gschmarri lei gschriebm weil mi uans intressiert…de anni. De konn massieren, sogsch du? na eben, mir isch leschte woch teiflisch in kreiz gschossn und des mocht vor die gescht logisch kuan bild. Iaz hat i gwellt frogn ob du mol frogn kannsch, ob sie des wieder zurechtbiagn kannt und eventuell zeit hat sischt a awia honunzulegen? weil mittlerweile bin i iberzeig, dass des „hotel“ va den du ollm redsch, a besserer puff isch und sem war i sofort zugegen…markt-„lücken“ ausforschen und so… jo infoll, kannsch jo mol frogn, nit?
      und infoll wegen der welt unschaugn und so…i muass in winter ollm mitn rucksock ummanondertrampen und hausen, magari wenn mitmogsch und drfir s‘ mittog ollm zohlsch nor fiahr i di schun amol ummer…oder wenn du sischt vielleicht frogen zur liebe oder herzensungelegenheiten hosch, steah i dir unter heidihilfthelden@yahoo.de zur verfügung und tat mi iber a kluane vorauszohlung freiden… *einblendung kontodaten*

      so, und iaz zum lieben rotkäppchen…
      mir wissen jo beade, KARMA isch a hure! und huren mausen die meistens hinterruggs wenn man am wianigsten drmit rechnet. Mir hoffen natürlich, dass inser lieber mick drvun verschont werd, obr folls es decht amol passiert, sein mir- und i bin mir sicher i dorf getrost im numen vom rotkäppchen a sprechen-, ollm fir di do, lieber mick! OLLM! und eben…infoll…
      Rötkäppchen? deine IBAN? oder soll er dirs glei in korb inilegn?

      daaanke =)

      pfiat enk drweil und an meine mickimaus: stay fair, clean and witout a geschlechtskrankheit 😉

      lg,

      • Rotkäppchen sagt: Mai 6, 2016 at 9:14 am

        Buh, liebe Heidi, do legt sich meine Ongscht vor der negschten Quartalkrise a schun mol a wian, wenn mir den edlen Milf-Samariter „Micky“ unter ins hobn. Im Foll miasmern holt toaln a wian. Ober es schaug so aus, als ob er ins 2 Vollbluatweibelen schun her hett… 😀
        Und no wos: I trog olm ZWEI Körbchen mir mir umer… zwecks mol a Scheinl zuastecken waret s Rotkäppchen olm offen. Terfet der Mick sogor a Schlickl von meinem Zaubersaftl und von meinem hausgemochten süßen Turtn mochn!;-)
        Zu Risiken und Nebenwirkungen frogsch donn am besten die Heidi unter: heidihilfthelden@yahoo.de. I hoff, des passt für di, Heidi?! I übernimm do koane Haftung … i kannt höchstens meine rosa Plüschhondschellen auspockn… 😛

        • *heidi* sagt: Mai 6, 2016 at 11:21 am

          joo Rotkäppchen, du bisch eper a nit af der brennsupp hergschwummen…madoiamadoia! =P
          toaln tua i sovlt ungern, obr weil dus bisch, moch i mol an ausnohme…obr des mit den zaubersaftl muaschmr iaz nomol erklären: mir hobm jo schun einige jungs gwellt weismochn, dass wenn i mir long genua an wolf lutsch (hoihoi, wortspiel leute!)nor kriag i a aaach, egal… zu friah, zu fokisch…i geah wieder epes tian =D
          du rotkäppchen, wos hoschn du eigntlich drunter un? 😉
          lg

          • Rotkäppchen sagt: Mai 6, 2016 at 5:42 pm

            S Rezeptl von meinem Zaubersaftl gib i schun lai ungern Preis 😉
            Top secret …nit zu verwechseln mit Top Sekret!
            Ober mir zwoa kanntn des schun mol aus“schnops“n 😛

            Wos i drunter trog…hm…i honn do grod an interessanten Schrieb gfundn: „Höschen-Horoskop Ihr Sternzeichen verrät’s: Das trägt sie drunter“ Interessant, woses olles für Parallelen gib?!? Iaz werd mir so einiges klorer!!!

            Meine Zwillinge, de i täglich mit mir umertrog, megn olm Obwechslung!
            Meine Jungfrau isch Perfektionistin, die sel konn und will nit olles trogn!
            Mein Stoanbockhaxl trog gern a handbemaltes Strumpfbandl!
            Mein trainierter Skorpionkörper trägt am liabschtn verrucht schwarze und knappe Dessous
            und wenn i no als Schützin unterwegs bin sem trog i drunter mindestens a poor Hondschellen an meinem LederKorsett!
            Und unter meinem Rotkäppchen-Outfit hot recht viel Plotz. Und sonst in meinen Körbchen hot a viiiiel Plotz 😉

            Heidi wia schaugs mit deinem Karosserie-Outfit aus???
            Des interessiert mol sicher nit lai s rote Käppchen, sondern a die Herren der Nation! 🙂

      • So, do bin i nuamol, lai gonz schnell. Du Heidi, des wos du so schreibsch, des konn i foscht net so stian lossn.
        1.Beispiel:…du fucking milf-hunter, du!!…
        Wia kimsch den dozua, dasses so isch. A Milf isch von mir aus decht mehr als 40, oder taisch i mi do sofl? Und dei Weiber im Recyclinghof sein decht hauptsächlich zwischn 30 und 40. Olls wos driber isch, schnoppet jo glei in, wennse’s folsche Olter schätzsch. Nana, mit „hängende Gärtn“ somt Hoor af die Zen und zwischn die Zeachn, mecht i nix zu tian hobm. Bis zum Olter von meiner Muater (37), find i, isches nou akzeptabel. Wos driber isch…hmm? Isch net meine Welt.
        2.Beispiel: …“ jo, du bisch so a selten geiler hos, na ehrlich! i bin hin und weg, obr vor ollem hin va dir! na ernsthoft! i bin verzaubert von dir!! von deiner verbalen anmut und deinem feinem gespür für echte lady’s und herzensromantik! du verzaubersch mi mit jedem kommentar auf’s nuie und wenn i nit so verdommt iberzeigter sologänger war, i glab du warsch mein monn!…“
        Von sem konn i ehrlich gsogg, mir nix kafn. Und i glab uanfoch net, dass i wirklich dein Monn/Typ war. Wia schun gsogg, Familienplanung isch erst noch die negschtn 20 Johr drun. Und zem kimp (tuatmo load fir di)lai a Madl in Frog, dei mindestens 15 – 20 Johr jnger, als i’s bin, isch. So hot’s mir mein Dad grotn und so hot er’s a getun. Des paßt, honni selber gsegn.

        3.Beispiel:…überschminkte mitfuffzigerin, frustriert und ungveglt in nörder enden muass. Iaz woass i, i konn mi auf die zukunft freien, weil do jemond isch, der genau mi suachn und vernaschen tat und mir meinen zwoaten frühling schenken tat. Dank drfir, lieber mick. seit der minut sein oll meine sorgen ibers oltern vergessen und i frei mi di nor endlich im nörder kennen und lieben zu lernen =D……
        I merk schun, du dergailsch di ziemlich, wia du mir versuachsch die Schneid ozukafn. Passt schun, wennsdo Spaß mocht. Obo trotzdem taisch du di gewolltig, wenne denksch i bin do Gnadnficker fir Omas. Des iboloss i ondere, dei’s notwendig hobm. I bin weder von der Stillen Hilfe noch von do Sozialfirsorge. Fir mi muasses an Spaß mochn und do sell schaugmo ba selche Figurn uanfoch net auso. Des konnsche sicho vostian, gell? 🙂

        4. Beispiel:“…na, woasch wos i glab, wos dr uanzige unterschied zwischen ins zwoa sein kannt? i versuach ollm gonz fair play zu spielen. wenn i nix will, nor sog i sell a und wenn i merk, hoppla der will meahr als i nor red i ehrlich driber und brich s gonze bisl o, bevor uaner richtig in der scheisse isch…“

        Nana, do Unterschied isch gonz evident und guat sichtbor. I bin Mitglied und du net…:-)
        Und fair play (wenne gonz ehrlich bisch) gibs eigentlich gor net. Nirgendwo werd mehr glogn, als ban wichtigstn Thema „Sex/Liebe/Beziehung“ und sell quer durch die Bonk. Jeder hot sell schun amol und jeder tuats a olm nou. Also nix fair play.
        Fair play isch, wenni von Unfong un sog, dass i se verorsch, und liag domit i des greag, wos i will. Und du wersches net glabm, dei stian sogor drauf, unglogn zu werdn. Irgendwia glabnses dir net und moanen, sie derbiagn di irgendwenn dechtersch. Hauptsoch, du kimmersch di um sie…

        5. Beispiel:“…du hosch jo gsog du bisch a ollm ehrlich…
        Und genau des widerspricht sich mit Beispiel 4. I sog grod des, wos i brauch, um zu dem zu kem, wos mi interessiert. Ehrlichkeit isch so a weiter Begriff, den man dehnen konn, wia menen braucht. Wia schun gsogg, jedo liag, mehr oder wianiger. Und i ebm a.

        6. Beispiel:“…Oftramol hosch genau s „pech“, dass sich nor de zusl hols iber kopf in dir verliab obwohl sie gsog hot, des geaht in ordnung.
        Nor hosch du iaz ober sicher s‘ totschlog-argument „Ihr Pech!“, parat……“
        Isch oft gnua passiert, obo i hon nou nia des Argument benutzt. A poormol ischmo seggo zum Gemüt kem. Mann, warum seinse oft so guatglabig? Trotz, dasses ihmene vorsorglich unter die Nos jublsch. Mir kimp oft fir, zem grod erscht recht! Des konn i uanfoch net vostian. Des isch do Untoschied zwischn Monn und Frau, denk i. Wenn mir uane sog, so des wor’s, donn paßt des.

        7. Beispiel:“…2. follt mir grod auf, dass i schun awia hort wor zu dir in die leschten kommentare. Na, sem muass i mi entschuldigen… i glab nämlich, dass du gonz a sensible seele bisch und i schick dir iaz gonz a liebevolle umormung…so a richtig „fesselnde…“

        Mein Gott, hort isch wos onders. Du miaßesch mein Voter derlebm…Mannomann, wenn amol, donn isch der hort, ober wia. Cacchio! Im Gegnsotz dozua bisch wia a Woachspialmittl…:-)
        nana, entschuldign brauchsch di net. i vertrog des schun. Muaß sogor zuagebm, i mog deinen direktn Stil.
        Und des mit do Anni isch a ondere Gschicht. Dei hot glei 2 akademische Titl, hot vorher ba an Fuaßbollverein Therapeutin und Masseuse gmocht. Do Voter hot dei ibo Beziehungen von dei ogleast und seitdem werklt sie ba ins im Hotel. Bis af dei por wichtign Geschäftsfreundetermine von meinem Dad, wo sie die bsunders hoaglen Geschäftsbeziehungen vom Voter versorgt, hotse volle freie Hond, konn ihrn Dianst firs Hotel selbständig organisiern. (ibrigens, ’s Hotel isch nor kuan „besserer“ Puff:-),do kanntn sich a poor beleidigt fühln)
        Ok, i wer se frogn, erwort dir obo nix, i versprich a nix. Ok? 🙂

        Ah, und nou eppes…wegnen Finanzielln. Wenn i schun eppes springen lossn soll, muaß fir mi a eppes ausoschaugn. Do Dad sog olm, nichts isch umsuscht. Und i denk, do hot er recht. Ausserdem hon i ihm von dir derzehlt, bol er keahrt hot, du fohrsch Moto, moant er, wenn du a wirklich passionierte Fohrerin bisch, donn kennsch du a die richtigm Maschinen, net lai dei Japaner, mit dei a jeder umofohrt. Stimmp sell?

        sou, i muaß fertig mochn, heit af nocht laft di letschte Soch nou, und morgn in der Friah bin i schun in der Luft in Richtung Kiel…Tschauuuu!

  8. *heidi* sagt: Mai 7, 2016 at 10:28 am

    Hurn! Iaz hon i in bus versaump, weil i micks kommi glesn hon 😉
    Meld mi bei zeiten
    Lg

  9. *heidi* sagt: Mai 7, 2016 at 8:40 pm

    heeey rotkäppchen 😉
    i als stierfrau hons nit so mit unterwäsch… =D
    *karrosserie-outfit*…hihi touché!
    lg

  10. *heidi* sagt: Mai 7, 2016 at 11:42 pm

    jo mickimaus! =)
    du do hoschdr woll mühe gebm mit schreibm, ha? also, noch „lei gonz schnell“ schaug des fir mi nit aus ;P
    obr schian zu segn, dass i in dein lebm schun so a groaße rolle spiel, dass du dein tata va mir drzehlsch und mir so viel zeit widmesch…verliabsch di holt nit, schotz ;)…kannsch eper in kirzern ziachn!
    na dei, iaz kim…du gesch zin lochn wieder in untersten keller ui =) …also fongmr mol un… redsch du schun fließend sarkastisch und ironisch wia i? mittlerweile bezweifl i sell fost awia obr nun guat…
    1. MILF= mom i’d like to fuck, isch also eine frau, de schun a kind bzw. meahrere hot…theoretisch kannt also a a 15-jahrige a milf sein 😉 nur so…
    persönlicher reisetipp von meiner seite: solltesch du drauf stiahn richtig beas verhauen zu werden, nor begib di af die philippinen, am besten in manilas rotlichmilieu und sog amol „i want to have a milf!“…enten isch sell a politische befreiungsfront, de nit lei freunde hot. 😉
    2. mannmannmann, junge! kevin sarkasmus hot ungleitn, du sollsch ihn drnoch ausn kinderparadies oholen…
    3. die stille hilfe… hihi, geilomat!
    hosch mi wieder ernster gnummen als i bin obr fein, dass du nit lei dr resteverwerter sein muasch! 😉
    4. i woass jo nit welche mitglied du gedenksch zu sein, obr i bin mir fost sicher: i will nit drbei sein! 😀
    i gib dir recht, dass ninderst so glogen, getrickst und frigiert werd, wia ba pudergschichten oder liebesungelegenheiten. trotzdem bin i der meinung, dass ehrlichkeit ollm am besten hilft und sell soll nit hoassn, dass i sell ollm gwesn bin in de sochn obr zumindest probier is und hon mir no a zwoates ei drfir wochsen glossen. und jo, i woass a, dass frauen umso verruckter werden kennen, wennse richtig ba di ding nimmsch und ehrlichgsog wor i bis vor nit ollzu longer zeit s gleiche opfer…Menschenfleisch will gepeinigt werden *haha*…obr man lernt jo drzua im leben.
    5. i versteah zwor nit wos sich do widersprechen soll obr du wersch mi sicher aufklären. fair play hoasst fir mi persönlich, ehrlich zu sein und mit offene korten zu spielen.
    und sell widerspricht sich nit: wenn mir uaner sog er brauch mi lei zum mausen und i loss mi drauf in und hon drnoch a problem weil i meahr will, nor tuatsmr load fir mi obr i muass selber drmit fertig werden.
    6. konn mithilfe va punkt 5 beontwortet werden…
    7. Hurn! nomol glick kop…hon schun gmuant i hon dein zartes wesen zerstört =)
    jo s‘ lebm va an kind an der seite va a unternemmer-tata isch nit leicht 😉

    ajo und bitte wegnen puff braucht sich kuaner beleidigt zu fühlen, weil wia soll i sogn? i kenn mi bisl aus in der branche und jo!hotel isch ollm a puff und sei’s lei unter die mitorbeiter 😉
    und zwoatens bin i die heidi und du wersch wohl kaum epes af die worte einer virtuell-fi(c)ktiven (achtung! brüller wortspiel!) person geben?

    jo, sell isch fein wenn die anni ba enk drin firs körperliche wohlbefinden sorgt. Wer woass, wer woass, vielleicht kriag i a mol a magic hands massage =D
    Obr wegn finanziellen brauchsch lei vor dr heidi ongst hobm, weil mein real-life-ich kaft di morgen au, wenns sein muass… 😛
    Und hey, richt dein tata aus: sofern man a zuaverlässigs mobil will, muass man beim japaner bleibm! I konnmr schun vorstelln af welche gefährte du unspielsch, obr meiner meinung sein die uanzigsten vertrauenswürdigen italienischen fohrzuige der fiat panda und dr lamborghini schlepper!! 😉 Stellmr uaner nomol a duc vor die tiar und i suach wild fluachnd s weite… =D
    und lei mol so: olls wos man gern tuat, tuat man mit passion, oder nit?! So wia du passionierter kommentator bisch, bin i passionierte fohrerin.

    und uans loss i dir schun: du wirksch zwor a bisl prollo obr deine offenheit find i guat und dass di in spielerische sochn ungeblich so guat auskennsch, stimmt mi eher bedenklich weil i ollm gmuant hobm mander iberreissen s uan oder ondere gor nit und tian vieles a unbewusst…obr iaz hon i no wianiger verständnis fir enkre zunft =D na dei, spass! ohne mander gang nix ba mir…
    i wisset nit, wem i die schuld geben kannt, wenn i die regel hon und kuane schoko ummer isch! 😉

    nor wünsch i dir viel spass in kiel beim segeln und danke fir deinen kommi 😉

    lg

    p.s.: schian gruass in tata…mir kennen ins. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*