Mutter Theresa Syndrom Blog / Frauen / Liebe und Beziehung

Viele Damen der Nation, kennen es nur allzu gut. Tragen es ein ganzes Leben lang mit sich herum, einige legen es mit der Zeit ab und andere kommen niemals davon los. Die rede ist vom Mutter-Theresa-Syndrom.

Na, wer kennt es von euch schon?

Mutter Theresa Syndrom laut Pogopedia: „Man will es allen recht machen und jedem helfen und ist erst zufrieden wenn jeder glücklich ist. In der Wirklichkeit stellen sich einem allerdings unlösbare „Probleme“ in den Weg, die die reale Umsetzung unmöglich machen. “

Problem Mann

Rotkäppchen hat hier lange ein passendes Synonym für das Wort „Probleme“ in diesem Zusammenhang gesucht und ist zu guter Letzt auf ein nur allzu passendes Synonym gestoßen: Probleme = Männer.

„mancher Mann wird sich jetzt denken: Immer wir Männer sind Schuld“

Nun gut, mancher Mann wird sich jetzt denken: Immer wir Männer sind Schuld. Leider kann ich euch da nicht widersprechen und mit nichts anderem vertrösten als: JA, so ist das!
Aber lasst nur den Kopf nicht hängen, zum Glück gibt es einige unter der weiblichen Spezies, die es ja wirklich aufrichtig gut mit euch meinen. 😉

Die Gattung der „Spielertypen“, wie sie unsere Heidi bezeichnet, sind hier die auserkorenen. Unter Spielertyp versteht das Rotkäppchen Arschlöcher (Testosteron-überdosierte-Schwanz-gesteuerte-möchte-gern-Männer) jeglicher Art, die Frauen absolut in ihren Werten nicht ernst nehmen und mit ihnen spielen und somit in den Wahnsinn treiben.
Das Spielen war wohl schon mit ihrer Mami so toll… und wenn sie nicht gestorben sind, spielen sie noch heute…

Frauen, die den Mutter-Therera-Impfstoff intus haben, sind die anfälligsten auf die Sorte der „Spielertypen“. Sie ziehen sie regelrecht magisch an. Immer und immer wieder. Sie könnten sich da eine Impfdosis der Spielerfrauen einholen, denn eine Überdosis Arschlochmann kann tödlich sein.

Die Kategorie Arschloch

Männersorten gibt es ja bekanntlich viele: Softies, Nerds, Alphamännchen, Betamännchen, Machos und (leider) die Sorte der Arschlöcher. Aber auch die wird es wohl brauchen. 😉

Nun will ich euch kurz die Kategorie Arschlochmann näher schildern. Da Arschloch so provokant klingt, nennen wir sie mal „Aftermännchen“.

Aftermännchen sind besonders fies. Das Fieseste überhaupt an ihnen ist, dass sie ihre dominierende Schattenseite recht gut verpacken und verstecken können. Sie sind Egoisten der besten Sorte und lieben es, die Gutmütigkeit der Frauen voll auszunutzen. Sie schauen nur auf ihren persönlichen Vorteil, nehmen sich was sie brauchen und lassen es bei Bedarf oder nicht mehr Verwendung wieder fallen. Wer einem Aftermännchen nicht gerecht wird, wird eiskalt abserviert.

Jetzt kommen wir zum Punkt: Bei solchen Männern oder auch „Aftermenschen“ generell hilft es Null Komma Josef ihnen helfen zu wollen, ein besserer Mensch zu werden. Sie sind ja schon die besten. Aber leider nur aus ihrer Sicht. Und der Rest interessiert ein Aftermännchen nicht!

Selbsthilfegruppe „Für´n After“

Also liebe Mutter Theresa syndromierte Frauen, bemüht euch erst gar nicht, den kleinen vorgespielten weichen Kern bekehren zu wollen, der die Vollmacht über Mister Arsch übernehmen soll. Denn das Fünkchen Anstand, das er scheint zu besitzen, ist auch nur gespielt 😉

Helft euch selbst und entfernt euch am besten von solchen Typen, die haben euch sowieso NIEMALS verdient!
Bildet Selbsthilfegruppen! Vereinigt euch und klärt eure kleine Welt auf.
Es gibt leider kein Heilmittel, keine Tabletten oder Pillen gegen Aftermännchen, außer man geht ihnen aus dem Weg.
Vielleicht höchstens ein Zäpfchen?!? 😉 haha

Rotkäppchen hat nun sehr viel über die bösen Wölfe geschrieben und gelästert.
Es sind zum guten Glück nicht alle davon betroffen! Buh, welch ein Segen!
Und die Guten dürfen wir natürlich nicht vergessen!

ALSO: Liebe nette einfühlsame Männer der Nation, ihr seid meine wahren Helden! Zu guter Letzt landen alle Frauen bei euch 😉 Also keep cool und bleibt so wie ihr seid!

spotted-tanktop-summer-südtirol


Es war einmal ein kleines geiles Mädchen, das schrieb gerne Geschichten, Geschichten aus dem Leben und Geschichten zum Nachdenken. Euer Rotkäppchen ist weder naiv, noch dumm: Es weiß, nur Wein und Kuchen allein machen das Leben nicht süßer. Es mag jedoch die gefährlichen Wölfe der heutigen Welt nicht und möchte sich für eine bessere Welt im kleinen Rahmen einbringen.

Kommentare

  1. Haha super, do konn sogor i als Monn lochen…und jo du hosch schu recht… a bissele zm 😉 Hosch an schlechten Tog kop oder wos sich los??? =D

    • Rotkäppchen sagt: Juni 4, 2016 at 9:19 am

      Hallo Manni!
      Männer mit Humor sein die beschtn, sel honn i woll no ausglossn im Artikel. 😉
      …jo do hot mi mol der Wolf gfressn und in Bauch drin wors a wian finschter ban schreiben…haha
      Sonnige Grüße iaz ober B-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*